digital

Uncategorized

Gemeinsam in die Zukunft

Seit der Gründung des afks vor mehr als 20 Jahren hat sich die Medienlandschaft komplett verändert. Magnetbänder sind SD-Karten gewichen, Bandmaschinen dem digitalen Schnitt, das Fax der E-Mail und generell hat das Internet sowieso alles auf den Kopf gestellt.

Als Aus- und Fortbildungskanal steht der afk in der Pflicht auf diese Veränderungen zu reagieren, um auch in der Zukunft eine zeitgemäße Medienausbildung sicherzustellen.

Das Schlüsselwort für die nächsten Jahre ist dabei „Crossmedia“. Eine Spezialisierung auf entweder Video, Audio oder Digital reicht schon lange nicht mehr aus. Journalisten müssen sich in allen Darstellungsformen auskennen und zurecht finden.

Um die Redakteure und Praktikanten des afks auf diese Realität des Arbeitsmarkts vorzubereiten, wird in München gerade unter Hochdruck gearbeitet. Es soll zusammenwachsen, was schon lange zusammen gehört: afk tv und afk M94.5 sollen in Zukunft zusammen den Medienmacher der Zukunft ausbilden.

Um das zu ermöglichen sind weitreichende Strukturänderungen erforderlich, die in enger Zusammenarbeit zwischen der afk GmbH, den Gesellschaftern, den afk.Vereinen, den Redaktionen und den Freundevereinen erarbeitet werden.

Der Fokus liegt dabei besonders auf der digitalen Ausrichtung des neuen Angebots, die neue Synergien und Ausspielwege schaffen und unterstützen soll. Der Schlüssel wird dabei eine neue Homepage für den afk und seine einzelnen Kanäle sein.

Uncategorized

Der afk ist ein Meisterbetrieb

Tom Sajdak: Technischer Leiter des afks und Meister

Tom Sajdak, der technische Leiter des afks, hat nach zweijähriger Fortbildung erfolgreich die Prüfung zum „Meister Medienproduktion Bild und Ton“ abgelegt. Damit ist er einer der ersten in ganz Bayern.

Zu allererst herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Meisterprüfung! Was war denn das Schwierigste?

Auf der einen Seite war es tatsächlich schwierig das ganze Kursprogramm über zwei Jahre lang nur online zu verfolgen. Im Vergleich zu einem „normalen Kurs“ braucht man eine ganz andere Disziplin, wenn man zuhause am Computer sitzt. Auf der anderen Seite lag meine letzte schriftliche Prüfung schon Jahre zurück. Und dann nochmal eine handschriftliche Prüfung über fünf Stunden abzulegen war auch nicht so einfach.

Was war das Wichtigste, was du in den letzten beiden Jahren gelernt hast. 

In dem Kurs waren einige neue technische Aspekte dabei, die vorhin nicht gekannt habe. Auch die verschiedenen Betrachtungsweisen auf die Bereiche Video- und Audiotechnik waren sehr interessant und wichtig. Zum Beispiel Projekte nicht kleinteilig zu betrachten, sondern in einem größeren Rahmen. Also sich nicht zu fragen, wie ich heute einen Beitrag drehe, sondern wie ich hunderte Beiträge in einem Jahr drehen kann oder wie ich eine Organisation aufbauen kann, die hunderte Beiträge drehen kann.

Das Ziel nach zwei Jahren Fortbildung ist endlich da: Das Zeugnis

Wie profitiert der afk von deinem Meistertitel?

Der Meister ist ja immer ein Titel gewesen, der jemanden befähigt einen eigenen Betrieb zu leiten und Nachwuchs auszubilden. Bei dieser berufsbegleitenden Fortbildung spielt die Ausbildung von jungen Menschen eine wesentliche Rolle. Darüber hinaus werden Prozesse und Technik nochmal von einer anderen Ebene aus betrachtet und analysiert, wozu man im beruflichen Alltag einfach nicht kommt. Rechtliche Grundlagen sind auch sehr wichtig oder das ganze Feld der Human Resources. Das sind alles Dinge, die dem afk helfen können.

Was wirst du davon in nächster Zeit im afk umsetzen oder was wird bereits umgesetzt?

Es geht natürlich nicht, dass man direkt nach so einer Fortbildung den ganzen Betrieb von heute auf morgen umbaut und umstrukturiert. Es heißt ja immer „Die Dosis macht die Medizin“ und genauso muss ich schauen, dass ich das richtig dosiere, das Wissen an den richtigen Stellen einsetze und die anderen Mitarbeiter mit Umstrukturierungen und anderen Abläufen nicht überrolle.  Sehr wichtig ist mir zum Beispiel das Thema Arbeitssicherheit oder die Umfeldanalyse des afks. Generell versuche ich den bevorstehenden Umstrukturierungsprozess im afk mit meinem Wissen so gut wie möglich zu unterstützen und so eine moderne und sehr gute Medienausbildung zu schaffen.

Uncategorized

Ja und Weiter – der afk M94.5-Comedypodcast

von Sebastian Ulrich

„Ja und weiter“ ist der Podcast für Comedynerds, die genug von dem Satz „Ach, in Amerika ist eh alles viel besser“ haben. Hans Thalhammer und Sebastian Ulrich laden sich Woche für Woche erfahrene Comedians, Kabarettisten und Humoristen ein, nicht um ein Interview zu führen, sondern ein Gespräch, das jederzeit in alle möglichen Richtungen abschweifen kann. Und das auch soll. Das Spektrum von „Ja und weiter“ schwingt irgendwo zwischen „Welche Soße passt am besten zu Pommes“ bis „Was ist die optimale Raumgröße für politischen Stand-Up“. Vorlagengeber für den Podcast sind dabei, trotz allem, amerikanische Formate wie „You made it weird“ mit Pete Holmes, „WTF“ mit Marc Maron oder „Comedy Bang Bang“ mit Scott Aukerman“. Bisherige Gäste waren unter anderem Hazel Brugger, Hannes Ringlstetter und Rolf Miller. Über das reine Gespräch herausgehend ist „Ja und weiter“ außerdem ein Podcast für Impro-Comedy, wie sie bisher nur in den Staaten gespielt wird, angelehnt an die von den Improv-Ikonen Charna Halpern und Del Close erfundene Spielweise des „Harolds“. Dafür haben Hans Thalhammer und Sebastian Ulrich eine Improv-Gruppe gegründet, die sich wöchentlich trifft, um komplexe Szenen zu spielen. Da Improv allerdings, entgegen der landläufigen Meinung, die wohl komplizierteste Art der Comedy ist, wird der Improv-Teil des Podcasts erst Mitte April auf Sendung gehen. Im linearen Programm von afk M94.5 ist „Ja und weiter“ immer sonntags um 22 Uhr zu hören. Als Podcast ist „Ja und weiter“ natürlich jederzeit und überall im iTunes-Store und in der afk M94.5-Mediathek abrufbar. Das Konzept eine Radiosendung zuerst als Podcast zu denken und nicht als „klassische Radiosendung“ im linearen Programm, wird besonders in den nächsten Monaten beim Wandel von afk M94.5 hin zum digitalen Angebot wegweisend sein. Die Erfahrungen und Erkenntnisse aus dem Entstehungsprozess von „Ja und weiter“ werden dabei in die gesamte Redaktion getragen.

Kleine Kostproben von „Ja und Weiter“ gibts auch gleich direkt hier:

Uncategorized

Versteigerung zugunsten der SOS-Kinderdörfer

401,00€ kamen vor den afk M94.5-Jahrescharts für die SOS-Kinderdörfer im Südsudan zusammen

Der 16. Dezember stand ganz unter dem Motto „Laut Indie Stadt – die Jahrescharts“. Die afk M94.5-Redaktion kürte an diesem Tag ihre 30 besten Songs des Jahres.  Unter anderem mit einem fast vierstündigen Video-Livestream in Kooperation mit afk tv und der Firma BayCom sowie herausragenden Liveacts wie Die Sauna, Leoniden, Der Ringer und Mittekill. Über Platz 1 durfte sich in diesem Jahr Drangsal mit seinem Song „Will ich nur dich?“ freuen. Ein alter Bekannter des afks: Schon im Sommer spielte die deutsche Indie-Nachwuchshoffnung beim 20. Geburtstag in den Kammerspielen und war als Interviewpartner zu Gast.

Doch schon vor der eigentlichen Show gab es das erste große Highlight: afk M94.5 organisierte eine Versteigerung für einen guten Zweck. Zu ersteigern gab es unter anderem Trikots und Fanausrüstung des TSV Herrsching, des EHC Red Bull München oder der SpVgg Unterhaching, eine Führung in der Bavaria Filmstadt, Cinemaxx VIP Package, eine Sneak Preview Flatrate oder eine originale Vinyl der legendären White Stripes Platte „Elephant“.

Der Hauptpreis der Versteigerung war ein Wochenende mit einem Mercedes Benz Oldtimer, das vom Cafe Kosmos gesponsert wurde. Gewinner Christian Huynh hatte damit auch gleich ein passendes Weihnachtsgeschenk für seinen Vater, der genau dieses Modell vor Jahren selbst besessen hatte und nun für ein Wochenende wieder in alten Erinnerungen schwelgen kann.

Am Ende der Versteigerung kamen 401,00€ zusammen, die den SOS-Kinderdörfern im Südsudan zu Gute kommen.

Uncategorized

Frequenzverluste für afk max und afk M94.5

von Wolfgang Sabisch und Achim Kasch

Es ist sicher nachvollziehbar und verständlich, dass niemand bei afk M94.5 die Entscheidung des Medienrats der BLM bejubelt hat, die Lizenz für UKW Frequenz (94,5 MHz) ab September an die Rockantenne zu vergeben. Trotzdem hat sich das Senderteam schnell daran gemacht, die neu entstandene Situation zu begreifen, aber auch die Möglichkeiten, die sich dadurch neu ergeben, zu erfassen. Jetzt geht es darum, den Frequenzwechsel zum Spätsommer vorzubereiten.

Wenn die Zahlen stimmen, die in diesem Zusammenhang genannt werden, dann verliert afk M94.5 voraussichtlich rund drei Viertel seiner Hörer, weil die keine digitaltauglichen Empfangsgeräte zur Verfügung haben. Das gilt besonders für den Empfang des Sendesignals im Auto. Dennoch verbleibt immerhin noch ein Viertel unserer bisherigen Stamm- und Gelegenheitshörer, die uns auf DAB+ und über den Stream folgen. Und die sind für afk M94.5 Auftrag und Motivation genug, um auch weiterhin ein attraktives, lokales Programmangebot zu erarbeiten und zu präsentieren. Verbunden mit Programmaktionen und Gewinnspielen, bei denen wir das Thema „Digitalradio-Empfang“ intensiv positionieren, werden wir uns engagiert darum kümmern, den Markenkern von afk M94.5 zu bewahren. Auch zukünftig gilt für uns: wir wollen als Aus- und Fortbildungsradio junge Menschen auf professionelle Medienarbeit vorbereiten und dabei als aktuelles mediales Angebot mit großer lokaler Musikkompetenz fern des Mainstreams unser Publikum erreichen. Dabei wird uns sicher auch die Möglichkeit helfen, die der Medienrat in seinem Beschluss ebenfalls vorsieht: ein Fenster im Programm der Rockantenne, mit dem afk M94.5 auch weiterhin auf der ‚alten‘ Frequenz zu empfangen sein wird.

Und wer M94.5 kennt, der weiß: das ‚M‘ steht für vieles: München, Musik, Motivation, Mutige Medienmacher.

Auch afk max verliert zum 1. September seine Erlanger UKW-Frequenz

Auch in Nürnberg gibt es einen Frequenzverlust zu beklagen. Nach über 16 Jahren Erfolg geht die Erlanger Frequenz 106.2 MHz an egoFM. Das war zu erwarten und zu befürchten.

Kurze Historie: Nachdem die Uni Erlangen dem Nürnberger AFK-Verein beigetreten war, firmierte „max 91,0“ anno 2001 in „afk max“ um. Damit einher ging ein Umzug auf die Nürnberger Stützfrequenz 106.5 MHz, und gerade hinsichtlich der Uni Erlangen wurde die Frequenz 106.2 zugeteilt. Die Uni begann sogleich mit ihrer neuen Sendung „unimax“, damals noch vorproduziert, später dann zunehmend live aus unseren Studios. Heute firmiert sie unter dem Namen „funklust“ und sendet aus ihrem Außenstudio im Fraunhofer IIS jeden Montag und Dienstag von 18 bis 20 h auf afk max.

Programmleiter Achim Kasch befürchtete zunächst ein Ausscheren der Erlanger Uni aus dem AFK-Verbund, doch zum Glück konnte er sich in einem Telefonat mit Hrn. Bauernschmitt auf ein Verbleiben einigen. Trotzdem bedeutet der Entzug der Frequenz einen herben Verlust: Nicht nur bei den Erlanger Studenten, sondern auch bei vielen weiteren Hörern erfreute sich afk max einer deutlich messbaren Beliebtheit.

Selbstverständlich bedeutet dies auch einen Knick bei der Motivation unserer jungen MitarbeiterInnen aus dem Erlanger Sendegebiet, die dort nun bald nicht mehr im „richtigen Radio“ zu hören sein werden, sowie einen Verlust an Attraktivität.

Dennoch sind wir sehr froh, die Nürnberger UKW-Frequenz behalten zu dürfen und können die große Enttäuschung unserer Münchner KollegInnen von afk M94,5 über den Verlust ihrer UKW-Frequenz gut nachvollziehen.

Uncategorized

Newsletter abbestellen

Schade, dass Sie den afk-Newsletter nicht mehr abbonieren möchten.

Wichtig: Um sich aus der Mailingliste auszutragen, geben Sie genau die Adresse an, über die Sie den Newsletter bekommen haben.

Wenn Sie dieses Feld leer lassen, werden Sie nach Ihrer E-Mail-Adresse gefragt.
 

Uncategorized

afk Newsletter – Datenschutz

Ihr Vertrauen in den korrekten Umgang mit Ihren Daten ist für uns eine wichtige Voraussetzung für den Erfolg unseres Online-Angebots. Daher messen wir dem Datenschutz eine große Bedeutung bei. Die Erhebung, Verarbeitung (umfasst die Speicherung, Veränderung, Übermittlung, Sperrung und Löschung) und Nutzung Ihrer Daten geschieht ausschließlich unter Beachtung der geltenden datenschutzrechtlichen Vorschriften.

1. Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von personenbezogenen Daten

Bei personenbezogenen Daten handelt es sich um Informationen zur Identität einer Person, z.B. Name, Anschrift, E-Mai-Adresse etc. Personenbezogene Daten, die von der afk GmbH erhoben werden, werden ausschließlich von dieser unter Einhaltung der geltenden datenschutzrechtlichen Vorschriften genutzt.

Grundsätzlich werden durch die Nutzung unseres Online-Angebots keine personenbezogenen Daten von Ihnen erhoben, verarbeitet und/oder genutzt. Soweit auf dieser Website personenbezogene Daten z.B. bei Bestellung von Informationsmaterial / Broschüren / Sendemitschnitt, bei Anmeldungen zu Veranstaltungen/Gewinnspielen sowie in einem Kontaktformular erhoben werden, geschieht dies im freiwilligen Einvernehmen mit dem Nutzer und in dessen Kenntnis. Diese Daten werden ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer konkreten Anfrage bzw. des konkreten Zwecks verwendet.

Newsletter: Sollten Sie einen Newsletter über unsere Website beziehen, so kann dieser jederzeit abbestellt werden. Damit wird die E-Mail-Adresse automatisch gelöscht.

Fremdanwendungen: Zur Nutzung von Fremdanwendungen (wie z.B. Facebook, Twitter, Google+, YouTube, Vimeo etc.) sind den betreffenden Anbietern von Fremdanwendungen unter Umständen personenbezogene Daten bereitzustellen. In diesem Fall werden Sie entweder bei der Registrierung im Rahmen der Nutzungsbedingungen oder der Datenschutzrichtlinie der Fremdanwendung, durch die Aufforderung, sich anzumelden oder zu registrieren, oder auf vergleichbare Weise davon in Kenntnis gesetzt. Für die Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten durch den Anbieter der Fremdanwendung gilt die Datenschutzrichtlinie des jeweiligen Anbieters Es wird empfohlen, die Datenschutzrichtlinie des jeweiligen Fremdanbieters einzusehen, damit Sie genaue Kenntnis darüber haben, wie die zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten verwendet werden. Wenn Sie eine entsprechende Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten nicht wünschen, empfehlen wir, von einer Registrierung oder Nutzung der jeweiligen Fremdanwendung abzusehen.

Kooperationspartner: In einigen weiteren Fällen kann der Zugang zu bestimmten anderen durch die Website angebotenen oder beworbenen Fremdprodukten und -serviceleistungen auch erfordern, dass Sie Ihre personenbezogenen Daten an Dritte, wie beispielsweise unsere Kooperationspartner, übermitteln. In diesen Fällen wird auf diesen Umstand im Rahmen des Registrierungsvorgangs, in den Nutzungsbedingungen oder der Datenschutzrichtlinie des jeweiligen Kooperationspartners, durch die Aufforderung, sich anzumelden oder zu registrieren, oder in vergleichbarer Weise hingewiesen. Die Verwendung dieser Informationen durch die dritte Partei untersteht der Datenschutzrichtlinie dieser Partei. Bitte nehmen Sie Einsicht in die jeweilige Datenschutzrichtlinie unserer Kooperationspartner, damit Sie sicher wissen, auf welche Weise die von Ihnen zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten dort verwendet werden. Wenn Sie mit einer derartigen Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten nicht einverstanden sind, sollten Sie von der Registrierung für die entsprechenden Produkte oder Serviceleistungen Abstand nehmen.

2. Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von Nutzungsdaten

Bei Nutzungsdaten handelt es sich um Daten, die Sie nicht aktiv zur Verfügung stellen, sondern die passiv erhoben werden können, während Sie sich z. B. auf einer Website bewegen.

Beim Besuch unseres Online-Angebots speichern wir den Domain-Namen oder die IP-Adresse des anfragenden Rechners, die Dateianfrage des Clients (Dateiname und URL), den http-Antwort-Code, die Internetseite, von der Sie uns besuchen, sowie das Datum und die Dauer Ihres Besuches. Die Speicherung erfolgt zur Ermittlung von Störungen oder Missbrauch unseres Online-Angebots und unserer Telekommunikationsdienste/-anlagen, soweit sie zum Aufbau weiterer Verbindungen und/oder zu Abrechnungszwecken erforderlich ist. Eine Auswertung Ihrer Nutzungsdaten zur Erstellung personenbezogener Nutzungsprofile findet nicht statt, sofern Sie einer solchen Nutzung nicht ausdrücklich zugestimmt haben. Im Falle von Störungen oder eines Missbrauchs behalten wir uns eine Anzeige bei den Strafverfolgungsbehörden vor. Eine darüber hinausgehende Nutzung oder Weitergabe Ihrer Nutzungsdaten an Dritte erfolgt nicht.

3. Verwendung von Cookies

Was sind Cookies?

Ein Cookie ist eine kleine Textdatei, die von WWW-Servern beim Besuch einer Internetseite verschickt wird und auf der Festplatte des jeweiligen Nutzers zwischengespeichert wird. Wird der entsprechende Server erneut aufgerufen, sendet der Browser des Nutzers den zuvor empfangenen Cookie wieder zurück an den Server. Der Server kann dann die durch diese Prozedur erhaltenen Informationen auf verschiedene Arten auswerten.

Wie setzt die afk GmbH Cookies ein?

Beim Besuch einer Seite unseres Online-Angebots durch einen Nutzer werden Cookies an den Browser des Nutzers gesendet und auf der Festplatte des Nutzers gespeichert. Diese Cookies dienen dazu, unser Online-Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Die Cookies enthalten keine personenbezogenen Daten bzw. keinerlei persönliche Informationen über Sie, so dass uns eine Identifizierung Ihrer Person mit den anhand der Cookies gewonnenen Informationen nicht möglich ist. Die gewonnenen Informationen dienen ausschließlich dem Zweck, Statistiken über die Nutzung unseres Online-Angebots zu erstellen. Hierdurch können wir unser Online-Angebot bestmöglich Ihren Wünschen anpassen und Ihnen das Surfen auf unserem Online-Angebot so komfortabel wie möglich gestalten.

Falls Sie die Vorteile von Cookies nicht nutzen möchten, kann unser Online-Angebot selbstverständlich auch ohne Cookies genutzt werden. Jeder WWW-Browser lässt sich so einstellen, dass Cookies generell abgelehnt werden. Wenn Sie die bereits auf Ihrem Computer befindlichen Cookies löschen möchten, folgen Sie bitten den Anweisungen Ihrer Ordnerverwaltungssoftware zum Auffinden des Ordners oder Datenverzeichnisses, in dem die Cookies gespeichert sind.

Falls Sie Ihren Browser entsprechend einstellen, können Sie eventuell nicht mehr sämtliche Bereiche und/oder Funktionen unseres Online-Angebots vollständig nutzen.

Wie setzen Dritte auf unserem Online-Angebot Cookies und sog. “Web Beacons” ein?

Unser Online-Angebot benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc., USA (“Google”). Google Analytics verwendet Cookies, die eine Analyse der Benutzung unseres Online-Angebots durch Sie ermöglichen. Die durch die Cookies erzeugten Informationen über Ihre Benutzung unseres Online-Angebots (einschließlich Ihrer IP-Adresse) werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird die durch die Cookies erzeugten Informationen benutzen, um Ihre Nutzung des Online-Angebots auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Die Auswertungen, die keine Rückschlüsse auf Personen zulassen, werden von uns genutzt, um unser Online-Angebot zu verbessern. Gegebenenfalls wird Google diese Informationen auch an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten von Google in Verbindung bringen.

Sie können die Analyse Ihres Nutzungsverhaltens durch Google Analytics deaktivieren, in dem Sie sich das von Google für bestimmte WWW-Browser angebotene sog. Deaktivierungs-Add-on herunterladen und installieren. Die Einzelheiten zum Deaktivierungs-Add-on finden Sie hier.

4. Weitergabe Ihrer Daten / Teilen von Informationen mit Anderen

  • An unsere Kooperationspartner oder sonstige Dritte werden Ihre Daten nicht weitergegeben, es sei denn,
    – es liegt Ihr ausdrückliches Einverständnis vor,
  • – zur weiteren Bearbeitung ist unter Umständen eine Weiterleitung an zuständige Stellen erforderlich,
    – wir sind zur Herausgabe dieser Daten verpflichtet, beispielsweise aufgrund Gesetze und Vorschriften, Verfügung oder behördlichen Anordnung seitens Regierungs- oder Verwaltungsbehörden oder Gerichten oder um auf Rechtsstreitigkeiten zu reagieren,
  • – um einen Eigentümerwechsel an afk GmbH (unter anderem einschließlich des Erwerbs durch oder der Fusion mit eine(r) andere(n) Gesellschaft) und die zugehörige Übertragung sämtlicher personenbezogenen Daten auf den neuen Eigentümer zu ermöglichen, wobei diese Daten in jedem Fall weiterhin in Überreinstimmung mit der vorliegenden Datenschutzrichtlinie geschützt bleiben.

Im Rahmen der Bearbeitung der Website und der Wartung der technischen Infrastruktur beauftragen wir Dienstleister. Diese Dienstleister sind zur Einhaltung datenschutzrechtlicher Vorschriften im gleichen Umfang verpflichtet wie wir und gelten nicht als außenstehende Dritte im datenschutzrechtlichen Sinne.

5. Änderung Ihrer Daten

Wir bemühen uns, Ihre personenbezogenen Daten korrekt zu speichern. Sollten Änderungen Ihrer Daten notwendig sein, können Sie uns diese per E-Mail mitteilen.

6. Widerrufsmöglichkeit

Sollten Sie am Erhalt bestimmter Informationen künftig kein Interesse mehr haben oder die Informationen über einen bestimmten Weg nicht mehr erhalten wollen, so teilen Sie uns dies bitte per E-Mail mit. Wir werden Ihrem Wunsch dann umgehend entsprechen.

Der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer Daten kann jederzeit für die Zukunft widersprochen werden. In diesem Fall werden wir sämtliche gespeicherten Daten von Ihnen unverzüglich löschen. Bitte berücksichtigen Sie, dass es aus technischen oder organisatorischen Gründen zu einer Überschneidung zwischen Ihrem Widerruf und der Nutzung Ihrer Daten kommen kann.

7. Datensicherheit

Wir fühlen uns der Sicherheit Ihrer Daten verpflichtet. Um einen unbefugten Zugang oder eine unbefugte Offenlegung zu verhindern, die Richtigkeit der Daten zu gewährleisten und die berechtigte Nutzung der Daten sicherzustellen, haben wir entsprechende technische und organisatorische Verfahren eingerichtet, um die Daten, die wir online erfragen, zu sichern und zu schützen. Dennoch können wir für die Offenlegung Ihrer Daten aufgrund von Fehlern bei der Datenübertragung und/oder unberechtigtem Zugriff durch Dritte keine Verantwortung oder Haftung übernehmen.

8. Änderung der Datenschutzbestimmung

Wir behalten uns das Recht vor, diese Allgemeine Datenschutzbestimmung jederzeit unter Beachtung der geltenden Datenschutzvorschriften zu ändern. Für die Nutzung unseres Online-Angebots gilt immer die zum Zeitpunkt Ihres Besuchs online abrufbare Fassung der Allgemeinen Datenschutzbestimmung.

Stand: 01.01.2013

Uncategorized

afk Newsletter – Impressum

AFK Aus- und Fortbildungs GmbH für elektronische Medien (gemeinnützig)
Rosenheimer Straße 145
81671 München
Tel.: 0049 (0)89 – 427 408 – 20
Fax: 0049 (0)89 – 427 408 – 29
E-Mail: info@afk.de
Internet: www.afk.de

Vertretungsberechtigter Geschäftsführer und verantwortlich für den journalistisch-
redaktionellen Inhalt i.S.d. § 5 TMG i.V.m. § 55 RStV:

Heinz Heim

Registergericht & Registernummer:
Amtsgericht München, Handelsregister HRB 111526

Zuständige Aufsichtsbehörde:
Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM)
Rechtsfähige Anstalt des öffentlichen Rechts
Heinrich-Lübke-Straße 27
81737 München
Tel.: 089 – 638 08 – 0
Fax: 089 – 638 08 – 140
E-Mail: blm@blm.de
Internet: www.blm.de

Munich Indoors

Dressur

In der Dressur gab es bei den Munich Indoors Prüfungen auf höchstem Niveau. Hier ritten die Profis mit, die zum Teil schon bei Weltmeisterschaften und Olympia dabei waren. Weiterlesen